Entplastiken

Leben ohne Plastik, plastikfrei leben

Deutsch | Komplett ohne Plastik im Alltag? Geht es überhaupt?

Heutzutage ist Plastik allgegenwärtig: Handys, Laptops, Steckdosen, Schnuller, Windeln, Kühlschrank, Spülmaschine, Möbel… Die Liste ist endlos lang.

Wobei viele von uns wissen, wie Plastik für die Gesundheit und Umwelt schädlich ist. Hunderte Jahre werden gebraucht, bis sich Plastik in der Umwelt zersetzt.

Wenn Plastik in Kontakt mit den Lebensmitteln kommt, essen wir Menschen auch seine Inhaltsstoffe – Hormone, Weichmacher etc. –  mit. Schrecklich, nicht wahr?

Wieso ist die Menschheit so dermaßen der Plastik verfallen? Billig, leicht, schnell zu produzieren und fast beliebig formbar. Deswegen finden wir die Teile aus Plastik fast in jedem Gegenstand.

Aus all diesen Gründen bedenkt man irgendwann, das ganze Volumen an Plastik, die man jeden Tag im Haushalt verbraucht, zu reduzieren oder gar plastikfrei zu leben. Dabei stößt man auf solche Fragen wie:

  • Organisieren: man muss zuerst die Alternativen für Plastik finden. Das heißt, suchen nach den Gegenständen aus Naturmaterialien und Rezepten für die Putz- und Hygienemittel.
  • Mit der Frage konfrontieren: Wenn ich jetzt diese Plastikdose in den Müll schmeiße, ist es auch nicht so gut für die Umwelt. Welche Plastikteile behalte ich doch im Haushalt? Usw.

-> LÖSUNG: Nicht erschrecken lassen, sondern gut recherchieren und suchen online und offline nach den plastikfreien Gegenständen, Rezepten und Ideen. Eine sehr gute Quelle dafür sind die Oma’s Rezepte. Irgendwie haben sie doch damals gelebt, Zähne geputzt, Haare gewaschen usw. und auch ohne Plastik Wahnsinn! Weiterhin, die Gegenstände aus Plastik aus der Küche verbannen und einen anderen Zweck finden, z.B. in einer Plastikdose Schrauben und Nägel aufzubewahren. Seid kreativ!

  • Kostenpunkt: Plastik ist billig. Und wenn man fängt an, auf einmal alle Gegenstände aus Plastik mit Alternativen aus Naturmaterialien zu ersetzen, kostet es richtig viel Geld!

-> LÖSUNG: Alles braucht seine Zeit und Geld. Fängt mit der Küche an, macht langsam und ersetzt nach und nach die Gegenstande aus Plastik. (Die Butterdose aus Plastik muss als allererstes raus!)

  • Verzichten: Es wird mit Sicherheit die Situationen geben, wo man keine Kompromisse schließen kann / will oder keine Alternativen zu Plastik findet. Was macht man dann? Kauft man trotzdem das Produkt aus / mit Plastik oder verzichtet ganz darauf? Man muss also auch hier eine Entscheidung treffen.

-> LÖSUNG: Eigene Grenzen finden: wie weit geht man mit „Entplastiken“, das soll jeder für sich entscheiden. Wenn jeder von uns die Stofftasche beim Einkaufen benutzen würde und auf die Plastiktüte verzichtet, ist es bereits ein sehr guter Anfang!

 

Ich wünsche Euch eine wunderschöne Woche und freue mich auf eure Kommentare, Ergänzungen und Meinungen.

LG, Xenia

 

 

Жизнь без пластмассы

Русский | Каждый день без пластмассы. Вы можете себе такое представить?

Мобильник, ноутбук, холодильник, стиральная машинка, ручка, детские игрушки, памперсы – все это из пластмассы и ее полимеров.

При этом многим уже не секрет, что пластмасса наносит невероятный урон окружающей среде и вредит здоровью.

Поэтому в Европе и США уже как несколько лет очень популярно течение – „жить без пластмассы“. Это значит – убрать пластмассу из повседневной жизни, не пользоваться пластмассой и не покупать ее.

Звучит на первый взгляд легко, однако при переходе на этот стиль жизни сталкиваешься с такими проблемами как:

1. Как организовать жизнь без пластмассы: найти замену предметам из пластмассы, придумать или найти рецепты для производства собственных средств гигиены, кухонных и др. средств. К тому же не все предметы возможно заменить (холодильник? стиральная машинка?)
2. Денежные вложения: предметы из дерева, камня стоят больше чем из пластмассы. Поэтому советую шаг за шагом заменять пластмассу и лучше всего начать с кухни.
3. Отказ от привычного: очень часто сложно изменить своим привычкам и внезапно прекратить покупать, например, чипсы в упаковке. Поэтому каждый для себя должен решить: от чего он может отказаться, а отчего нет.

 

Друзья, a как вы относитесь к этому стилю жизни? Можете и вы себе представить так жить?

Желаю всем замечательного дня! Ксения

Kategorie Alltag

Hallo! Ich bin Xenia die Gründerin von Online Magazine - Warum Montag? Ich habe Leidenschaft für’s Schreiben und Fotografieren, lebe in Hessen in Bad Homburg, bin die Mutter von zwei kleinen Brülltigern und wünsche Dir viel Spaß beim Lesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.